Danke, Schleswig-Holstein!


Am 8. Mai 2022 hat Schleswig-Holstein einen neuen Landtag gewählt.
Und Bündnis 90/ DIE GRÜNEN sind zweitstärkste Kraft geworden.
Diese 18,3 % Zweitstimmen sind historisch.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Menschen, die uns gewählt haben und ganz besonders bei denjenigen, die mir in meinem Wahlkreis Ostholstein-Süd ihr Vertrauen geschenkt haben. Aus dem Stand 16 % Erststimmen sind für mich als Neueinsteigerin ein sehr respektables Ergebnis und ich bin dankbar für den großen Zuspruch. Ich ziehe nun über die GRÜNE Landesliste (Platz 9) mit der konstituierenden Sitzung am 7. Juni 2022 in den schleswig-holsteinischen Landtag ein und werde Teil der GRÜNEN Fraktion.

Jetzt stehe ich vor dieser gewaltigen Aufgabe. Als überzeugte Demokratin ist es für mich ein große Ehre als Parlamentarierin für meine Heimat Schleswig-Holstein und alle hier lebenden Menschen eintreten zu dürfen.

Helfen Sie mir dabei eine gute Abgeordnete zu werden. Sprechen Sie mich an. Beziehen Sie mich ein. Fordern Sie mich.

Meine politischen Schwerpunktthemen sind (Flucht-)Migration und Frauenrechte.
Für die Generation meines kleinen Sohnes möchte ich unsere Lebensqualität, unsere Natur und unsere Meere erhalten. Ich möchte erreichen, dass unsere Gesellschaft sich immer weiter öffnet, Haltung gegen Rechtsradikalismus, Ungleichbehandlung und Rassismus zeigt.
Und ich möchte, dass wir uns politisch gegen Armut und soziale Ungleichheiten stellen. Startchancen gehören jedem Kind. Egal, woher es kommt. Egal, woher seine Eltern kommen. Egal, wie arm oder reich seine oder ihre Eltern sind. Startchancen gehören jedem Kind und auch jedem Menschen, der zu uns flieht und hier neu startet. Daran glaube ich und dafür setze ich mich politisch ein.

Ihre
Catharina Nies


Hier finden Sie mein Wahlvideo zu den Landtagswahlen am 8. Mai 2022:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Grünes Wahlprogramm zur Landtagswahl

Hier finden Sie unser Grünes Wahlprogramm zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein in verschiedenen Formen.
Ob als gesamte Version, in leichter Sprache oder als Video mit Gebärdensprache.

LTW Programm 2022 B90/Die Grünen SH

Wahlprogramm der Grünen in leichter Sprache

LTW Kurzwahlprogramm in gesprochener Form

LTW Kurzwahlprogramm in Gebärdensprache als Video


Meine fachpolitischen Ziele sind:

  • Verbesserungen bei der Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen bspw. über den Ausbau der Nachqualifizierungsangebote.
  • Alle hier lebenden, geflohenen und zugewanderten Schleswig-Holsteiner*innen sollen einen besseren Zugang zu Sprache, Schulabschluss, eigenständigem Wohnen und zu einem qualifizierten Berufseinstieg erhalten – insbesondere geflohene Frauen.
  • Stärkung der Migrationsberatung sowie der Fachstellen für Frauen, LSBTIQ, Opfer von FGM und Menschenhandel; Verstetigung von Beratungsstrukturen für personelle Kontinuität und kommunale Planbarkeit.
  • Ausbau humanitäre Aufnahme muss eine dauerhafte Säule in der schleswig-holsteinischen Geflüchtetenpolitik werden.
  • Stärkung des Ehrenamtes in der Flüchtlinghilfe
  • Unabhängige Asylverfahrensberatung: Faires Ankommen geht nur mit fairer Beratung und voller Information. Rechtsstaatliche Verfahren gibt es nur mit vorheriger Identifikation von Schutzbedarfen und geschlechtsspezifischer Verfolgung. Der bundesrechtliche Rahmen dafür steht bereits.
  • Raus aus der Duldung: Kinder dürfen in Deutschland nicht mehr in einen unsicheren Aufenthalt hineingeboren werden und Menschen, die in Kettenduldungen festsitzen, sollen endlich eine Aufenthaltsverfestigungs-perspektive erhalten. (Bundesratsinitiative)
  • Beschäftigungserlaubnis und Aufenthaltsverfestigung müssen die unmittelbare Folge von Schule, Ausbildung, Ausbildungsvorbereitung und Berufstätigkeit sein. Außerdem muss es grundsätzliches Ziel sein, dass Frauen einen ehegattenunabhängigen Aufenthalt erhalten. Hierfür müssen wir landesrechtlich alle Mittel ausschöpfen und eine Zuwanderungsverwaltung entwickeln, die ihre Ermessensspielräume teilhabe- und gewaltschutzorientiert ausübt.
  • Gemeinsam mit Gesundheitspolitiker*innen möchte ich mich für den Abbau von Barrieren im Gesundheitswesen aufgrund von Herkunft, Aufenthaltsstatus, Geschlecht oder Sprache einsetzen. Wir brauchen ein Gesamtkonzept zur Verbesserung der psychosozialen Versorgung, in dem geflohene Menschen explizit und in ihren spezifischen Bedarfen mitgedacht werden.
  • Mein Herzensthema: einen flächendeckenden Aufbau präventiver traumapädagogischer Angebote an unseren Schulen. So schaffen wir Startchancen für die Kinder.
  • Stärkung der Anerkennung geschlechtsspezifischer Verfolgung und die Anerkennung Menschenhandel als Asylgrund.
  • Eine Strategie für den Schutz geflohener und neuzugewanderter Mädchen und Frauen in der Umsetzung der Istanbul Konvention.
  • Stärkung der Sicheren-Häfen-Kommunen und der Aufnahme aus Seenot geretteter Menschen


WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner